Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Aktuelles

Lions Kinoabend 2017

Charityveranstaltung für geladene Gäste

im Kino Mal Vier in Wieselburg

www.kinomalvier.at

18:00h ...Get together von Lions und Gästen

18:15h ...Veranstaltungsbeginn mit Karin Ziegelwagner-Zehetner und Band

20:00h ...Filmbeginn

 

Monsieur Pierre geht online (B/D/F 2017) Komödie, 95 min

Liebeskomödie über den Rentner Pierre, der sich im Internet in die schöne Flora63 verliebt - dummerweise hat er bei seinem Profil ein bisschen getrickst.

 

 

 

Das Internet steckt voller Tücken – das muss auch der Monsieur Pierre (Pierre Richard) erfahren, als er sich auf Datingplatformen als jemand anders ausgibt. Seit zwei Jahren lebt der Rentner zurückgezogen und allein. Seine Tochter (Stéphane Bissot) engagiert deshalb den Informatiker Alex (Yaniss Lespert), der den liebensswerten Monsieur an das Internet heranführen soll. Es dauert nicht lange, bis der Rentner auch die einschlägigen Datingseiten kennenlernt.

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt – und das Internet ist der perfekte Ort, um sich zu verstellen. Schließlich lügt doch jeder ein bisschen, wenn es ums Alter oder die Größe geht. Und der findige Monsieur Pierre hat kurzerhand ein Foto von Alex benutzt, um junge Frauen kennenzulernen. Dummerweise möchte das Profil Flora63, die entzückende Fanny (Fanny Valette), Monsieur Pierre tatsächlich kennenlernen. Anstatt die Wahrheit zuzugeben, überredet der Rentner nun Alex, zu dem Date mit Flora63 zu gehen.

Sympathisch, tollpatschig und charmant – der große französische Komiker Pierre Richard (“Der große Blonde kehrt zurück“) kann auch in seinem neuen Auftritt als schwer verliebter Monsieur Pierre überzeugen. Perfekt ist die Generationen übergreifende Komödie jedoch erst durch die Auftritte der französischen Nachwuchsstars Yannis Lespert (“Der Vorname“) und Fanny Valette (“Finde mich in New York“, “Die Liebesabenteuer des Herrn Molière“), die sich zum heimlichen Liebespaar der Geschichte entwickeln.

Pierre Richard und Regisseur Stéphane Robelin sind sich bereits am Set der Komödie “Und wenn wir alle zusammenziehen?” über eine Rentner-WG begegnet. Offensichtlich hat der Regisseur seitdem ein Faible für das Thema Alter entwickelt. Mit “Monsieur Pierre geht online”, der erst unter dem Arbeitstitel #Flora63 gedreht wurde, stellt er nun wieder einen Rentner und seinen erfrischenden Blick auf die moderne Welt in den Mittelpunkt seiner Geschichte.